Hunde auf der Golfrunde

Auf vielfachen Wunsch unserer Mitglieder haben wir uns dazu entschieden, 2018 ein „Hunde-Probejahr“ zu starten. Ab 15. April dürfen gut erzogene Hunde, unter Einhaltung der folgenden Regeln, mit auf die Golfrunde.

  • Der Hund muss angemeldet werden und der Spieler muss eine freie Abschlagzeitbis 9:00 Uhr oder ab 16:00 Uhr reservieren.
  • Der Hund muss generell an der Leine geführt werden.
  • Die Hunde dürfen nicht auf die Abschläge, nicht auf die Grüns, nicht in die Bunker, nicht in die Biotope und nicht in die Wasserhindernisse.
  • Das Mitnehmen der Hunde darf nicht zu Spielverzögerungen führen.
  • Während eines Turniers gilt generelles Hundeverbot.
  • Verunreinigungen müssen entfernt werden. Kotbeutel müssen mitgeführt werden.
  • Es muss eine Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen sein.

Bei berechtigten Beschwerden über das Verhalten Ihres Hundes müssen wir Sie bitten, die Runde mit dem Hund zu beenden. Im Wiederholungsfall müssen wir dem Hund einen 3 monatigen Erziehungsurlaub verordnen.

Durch Ihr beispielhaftes Verhalten helfen Sie, eventuelle Vorurteile gegen Hunde auf dem Golfplatz abzubauen oder gar nicht erst aufkommen zu lassen. Damit können Sie dazu beitragen, dass unser „Hunde-Probejahr“ zum Standard werden kann.